über mich

Pferde hatten schon immer eine große Anziehungskraft auf mich, und zum Glück hatte die Wiese hinter unserem Haus ein Welsh- und Reitponyzüchter gepachtet, so dass schon von klein an das Bild grasender und schnaubender Pferde zum Alltag gehörte. Nach dem Voltigieren begann dann auch ziemlich schnell der traditionelle Reitunterricht im Reitverein, bei dem ich erste Erfahrungen sammeln konnte. Natürlich durften auch die Ponyhofurlaube nicht fehlen! Wir kauften unser Familienpferd, da auch meine Schwester und meine Mutter begeisterte Reiter sind. Mit 12 Jahren bekam ich dann die Möglichkeit,  eigenständig das Pony einer Bekannten auszubilden - und war hoffnungslos angesteckt! Und ich wollte nur noch Eines: ein eigenes Pferd!


Kurze Zeit später war es endlich soweit: Ich bekam mein eigenes Pony! Durch Zufall gerieten wir an einen Reitponyzüchter aus der Umgebung, der ein junges Pony zu verkaufen hatte. Und damit begann für Nobody und mich eine tolle, gemeinsame Zeit: Zuerst im Englischsattel, dann der Umstieg auf das Westernreiten. Meiner Reitlehrerin Brigitte Tönsfeuerborn bin ich noch heute für ihren einfühlsamen, großartig individuellen und tiefgreifenden Unterricht dankbar. Bei ihr haben wir beide sehr viel gelernt und die ersten drei kanadischen Reiterprüfungen abgelegt. 

Der Umzug nach Lüneburg brachte den Kontakt zu Nancy Heiber und Stefanie Dohrendorff, und damit den Schritt zurück zur klassischen Dressur. Ich lernte die Reitweise der Légèrete kennen und entdeckte die Bücher von Sally Swift. Nach Abschluss des zweiten Staatsexamens für die Grundschule fügte sich wieder alles: In Schneverdingen gelandet, zog mein Pony in das Reitzentrum Wümmetal zu Sibylle Wiemer. Hier konnte ich nicht nur hervorragenden Unterricht sehen und erleben, sondern auch einige interessante Kurse als Zuschauer beobachten. Sibylle berichtete mir vom Trainer C klassisch-barock, der jedes Jahr in Heist auf dem Johannenhof angeboten wird, und mir war klar: Das ist es! Im Jahr 2014 nahm ich an dem zweiwöchigen Lehrgang, geleitet von Johannes Beck-Broichsitter und Richard Hinrichs, teil und legte die Prüfung zur Trainerin C mit Auszeichnung ab. Die Lehrgangszeit und die Erfahrungen dort haben mich tief in meinem Umgang mit Pferden und in meinem Reiten geprägt. Im Juni 2017 erwarb ich, ebenfalls auf dem Johannenhof, die Ergänzungsqualifikation "Sitz und Gleichgewicht".

 

 

 

 

Ich bin als mobile Reitlehrerin im Raum Rosengarten unterwegs und freue mich immer wieder über neue Reiter- und Pferdebekanntschaften. Besonders die Arbeit an der Hand und die Arbeit am langen Zügel sind mir ein wichtiges Anliegen und ich  gebe sie sehr gerne im Einzelunterricht oder bei Kursen weiter. Durch meine Ergänzungsqualifikation biete ich aber auch sehr gerne Sitzschulungen und Kurse zur funktionalen Reitlehre an. Nähere Informationen dazu finden sich in der Rubrik "Angebote".